Ankündigung: Hartmut Kiewert in Tübingen

Pfähle 2010, Öl/Lwd., 250 × 450 cm

Der Künstler Hartmut Kiewert ist auf Einladung der Antispeziesistischen Aktion Tübingen vom 22. August bis zum 3. September beim Sommeratelier von plattform [no budget] in der Shedhalle auf dem alten Tübinger Schlachthofgelände.
Hartmut Kiewert sagt über sich und seine Arbeit: „Mir geht es darum den grausamen Umgang des Menschen mit nicht-menschlichen Individuen anzuprangern und darüber hinaus die Wechselwirkungen zwischen Tier- und Naturbeherrschung und der Herrschaft des Menschen über den Menschen aufzuzeigen. Als mögliche Auflösung dieser Problematik sehe ich die sukzessive gesamtgesellschaftliche Umwälzung hin zu einer Kultur der Herrschaftsfreiheit und Selbstorganisation.“
Während des Sommerateliers wird Hartmut Kiewert ein 4×12 Meter großes Bild malen, das den Arbeitstitel meat the past [the absent present] trägt. Er hat außerdem weiteres Bildmaterial in Form eines Kataloges, in welchem auch ausführlich der theoretische Hintergrund seiner Kunst erörtert wird, zur Ansicht und zum Verkauf vor Ort und steht für Fragen zur Verfügung. Das Sommeratelier GLEICH ZEIT läuft zwei Wochen; hier wird Hartmut Kiewert jeden Tag ein Foto vom Stand seiner Arbeit hochladen.
Das Cafe Colectiva wird während des Sommerateliers täglich für Verköstigung mit veganem Kuchen und Kaffee gegen Spende sorgen.





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: