Wieder Brandanschlag auf Hähnchenmastanlage

Erneut ist in Niedersachsen ein Brandanschlag auf eine im Bau befindliche Hähnchenmastanlage verübt worden. Ziel war diesmal ein Gebäude in Schnega im Landkreis Lüchow-Dannenberg. Wie gestern Abend NDR 1 Niedersachsen berichtete, geht die Polizei davon aus, dass das Feuer aus politischen Motiven gelegt wurde und prüft mögliche Zusammenhänge mit ähnlichen Bränden in Niedersachsen. Bislang brannte es in Sprötze, bei Vechelde und in Mehrum. – Die TäterInnen benutzten offenbar Brandbeschleuniger. Der Schaden an dem Gebäude beträgt mehrere zehntausend Euro. 40.000 Tiere sollten demnächst in der Anlage untergebracht werden.
Ein weiterer Bericht findet sich auf agrarheute.com.

----------------------------------------------------------------------------------------------

Ergänzung, 12. Dezember: Artikel in der Tageszeitung „junge Welt“: Mastanlagen abgefackelt

----------------------------------------------------------------------------------------------





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: