Neuerscheinung: „Antifa heißt Luftangriff!“

Ende Juni ist ein Sammelband erschienen, dessen Beiträge aktuelle Entwicklungen eines Antifaschismus analysieren, der sich zwar revolutionär gibt, doch zunehmend systemfromm und affirmativ ist. Die Herausgeber, Susann Witt-Stahl und Michael Sommer, weisen darauf hin, dass Antifaschismus und Antikapitalismus für die Linke traditionell zusammengehören. Doch, so heißt es in der Buchbeschreibung, „seit den 1990er-Jahren verschieben sich die Fronten: Nazi-Gegner unterstützen die imperialistischen Kriege der NATO. Historische wie gegenwärtige antikapitalistische Bewegungen – von KPD bis Blockupy – dagegen diskreditieren sie mit abstrusen Antisemitismusvorwürfen. Den Ausbau des Westens zu einem autoritären Hochsicherheits- und Überwachungsregime erkennen sie nicht als reale Gefahr. Wenn Nazis morgen, wie im Fall NSU, reicht die Fantasie meist nur für ein NPD-Verbot. Auf die drohende Machtübernahme von militanten Nationalisten in der Ukraine und die Kollaboration der Bundesregierung reagiert die Mehrheit der deutschen Anftifaschisten bestenfalls mit Schweigen. Susann Witt-Stahl, Michael Sommer und andere marxistische Autoren unterziehen diese Regression einer genuin revolutionären Bewegung einer gründlichen Analyse und Ideologiekritik.“

Mit Beiträgen von Moshe Zuckermann, Jürgen Lloyd, Wolf Wetzel, Eberhard Schulz, Matthias Rude, Maciej Zurowski.

Im Beitrag unseres Aktivisten Matthias Rude, „Nie wieder Faschismus“ – immer wieder Krieg. Ein bürgerliches Trauerspiel in drei Akten wird nachgezeichnet, wie seit dem Ende des realsozialistischen Experiments einige deutsche Linke selbst eine politische „Wende“ vollzogen und in den Chor der neoliberalen Kriegstreiber eingestimmt haben, die längst gelernt haben, die Durchsetzung ihrer Interessen als „humanitäre Interventionen“ zu kaschieren; seither werden uns die Kriege der Herrschenden als „antifaschistisch“ verkauft.

Auf kritisch-lesen.de findet sich eine Rezension des Bandes: Christin Bernhold: Killing Antifaschismus softly.

Das Buch ist in der Theorie-Reihe des Laika-Verlags erschienen.





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: